Land Rover Service




 Unsere Schwerpunkte

 

    • Wartung, Instandsetzung & Reparatur
    • Restaurationen
    • TÜV-Service im Haus
    • Überholung und Einstellung von Vergasern
    • Überholung und Einstellung von Diesel-Einspritzpumpen
    • Überholung und Einstellung von Lucas Zündverteilern
    • Motor-Überholung und Optimierung sowie Leistungssteigerungen
    • Getriebe- und Overdrive-Überholung
    • Karosseriearbeiten aller Art
    • Lackierarbeiten
    • Innenausstattungen 
    • Fahrzeugelektronik und -elektrik
    • Breites Spektrum an technischen Umbauten
    • Land Rover Testbook T4 & Microcheck Fahrzeugdiagnose
    • OBD Fahrzeugdiagnose
    • Reifenservice
    • Radbolzenzentriertes Räder auswuchten
    • Camping umbauten

    Wartung, Reparatur & Pflege von Land Rover Modellen

     

    Zuverlässig und trittfest. Diesen Ruf haben sich Land Rover Modelle seit dem1948 erstmals erschienenen Serie I aufgebaut. In Kombination mit ihrem charmanten, kantigen Exterieur und dem einfachen, soliden Interieur konnten die meist in Solihull gebauten Allrad einen großen Freundeskreis für sich erobern. Stolz sind Besitzer auf ihren "Landy", der meist sogar einen eigenen Namen hat. Auf dem Fahrersitz eines Land Rover fühlt sich sogar der öde Heimweg von der Arbeit an wie eine Mission durch Afrika. Dass er in wüster Landschaft ebenso zu Hause ist, wie als treuer Gefährte von Farmern, oder sogar in Kriegsgebieten, hat der Engländer all zu oft bewiesen.

     

    Die richtige Werkstatt für den Landy

    Auch wenn Land Rover, egal ob Serie I, Serie II, Serie III oder Defender, auf solider Technik basieren – Verschleiß und Rost machen auch vor ihnen nicht Halt. Classic Line hat sich auf die Pflege und Wartung bis hin zur Restauration aller alten und modernen Landys spezialisiert. Michael Schmidt, Inhaber der Firma, gehört selbst zu den eingefleischten Fans und Fahrern. Dank langjähriger Erfahrung sind typische Schwachstellen schnell gefunden, Fehler erkannt und behoben. Somit ist gewährleistet, dass der Land Rover nicht unnötig lang in der Werkstatt steht und in den richtigen Händen ist. In der modernen Werkstatt von Classic Line ist man auf alle Land Rover Modell der 68 jährigen Erfolgsgeschichte vorbereitet.

     

    Es gibt keine neuen Defender mehr

    Nachdem der "serie one" der Marke aus der Krise verhalf, wurden über zwei Millionen Landys (Serie I, Serie II, Serie III und Defender) verkauft. Bis Ende der 80er Jahre ganz simpel unter dem Namen Land Rover. Die Ergänzung Defender folgte 1990, weil Land Rover ein weiteres Modell – den Discovery offerierte und eine namentliche Trennung nötig wurde. Anfangs baute Land Rover den Serie I, der auf der Amsterdam Motor Show am 30. April 1948 vorgestellt wurde. Zehn Jahre war er zu haben, bis er vom Serie II Modell abgelöst wurde. Neben dem Vierzylinder-Motor gab es nun den etwas größer dimensionierten Allrad auch mit 6-Zylinder Antrieb. Eine auffällige Veränderung der Front brachte die 1971 erschienene Serie III, bei diesem Land Rover wurden die Frontscheinwerfer in die Kotflügel integriert. 1984 folgte erneut ein Modellwechsel zum später als Defender getauften Land Rover. Bis Januar 2016 wurde der Defender regelmäig technisch und optisch optimiert, war dann aber aufgrund seiner kantigen Form nicht mehr mit den EU-Richtlinien zum Fußgängerschutz konform. Auffällig stark versuchte Land Rover die Fans des Modells beim neuen Design mit einzubeziehen. 2011 zeigten die Engländer den "Defender Concept 100". Allerdings bleibt ein neuer Land Rover Defender bis dato aus.

    Die Kult-Kante wird ein modernes Auto aber nie ersetzten. Seit dem Produktionsstopp steigen die Preise für gebrauchte Landys permanent. Bei der Suche nach einem geeigneten Fahrzeug bietet die Firma Classic Line eine individuelle Kaufberatung und sorgt dauerhaft dafür, dass der Land Rover, egal ob Oldtimer oder junger Gebrauchter so solide bleibt, wie es seine Historie verspricht.